Spielberichte 2016/17

Vier Treffer trotz schlechter Platzverhältnisse

18. Spieltag - Kreisklasse A
12. März 2017


SG Dielbach/
Strümpfelbrunn 2

4 : 0
(1 : 0)


SG Scheidental/
Wagenschwend 2

Die Gastgeber waren von Beginn an die überlegene Mannschaft ohne jedoch in der ersten Spielhälfte zu eindeutigen Torchancen zu kommen. Die Gäste agierten über die komplette Spielzeit aus einer massierten Abwehr und kamen nur zu insgesamt drei Torschüssen. Die schwierigen Platzverhältnisse machten ein kontrolliertes Passspiel unmöglich, sodass zahlreiche Fehlpässe auf beiden Seiten zu verzeichnen waren. In der 20. Spielminute erzielte der auffälligste Spieler, Alexander Blum das 1:0, nachdem der ansonsten gute Gästetorhüter Jan-Erik Rothenberger einen Schuss von Xhemal Koraqi nur abklatschen konnte. Bis zum Pausenpfiff blieb es bei dem Ergebnis.

Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Einheimischen den Druck. Nachdem in der 51. Spielminute ein Schuss von Adrian Kuhn noch erfolgreich abgewehrt wurde , erzielte nur wenig später David Galm aus rund 18 Metern das 2:0. In der Folgezeit häuften sich die Torchancen für die Gastgeber. Blum nutzte eine davon zum 3:0 in der 68. Minute. Für das Endergebnis sorgte wenig später Sascha Beck, der eine kluge Hereingabe von Blum verwertete.

Alles in allem ein aufgrund der Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte auch in dieser Höhe verdienter Heimsieg der Spielgemeinschaft Dielbach/Strümpfelbrunn.

Waldbrunn-Derby findet keinen Sieger

Waldbrunner Spielgemeinschaft überwintert an der Tabellenspitze

17. Spieltag - Kreisklasse A
04. Dezember 2016


SG Dielbach/
Strümpfelbrunn 2

2 : 2
(2 : 1)


SC Weisbach

Mit einem leistungsgerechten Unentschieden endete das Waldbrunner Derby zwischen der SG Dielbach/ Strümpfelbrunn und dem SC Weisbach.

Die Gastgeber gingen bereits in der siebten Spielminute in Führung. Einen tollen Pass von Dennis Weis verwertete Adrian Kuhn überlegt zum 1:0. Doch nur sechs Minuten später der Ausgleich. Nach einem Freistoß konnte Sascha Köhler den Ball nicht festhalten, Michael Leiner drückte den Ball aus kurzer Distanz zum 1:1 über die Linie. Im Gegenzug die erneute Führung für die SG. Patrick Springer setzte sich auf der linken Seite durch, seine Hereingabe wurde zunächst abgewehrt, bevor David Galm zum 2:1 einschoss. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte erspielte sich die SG leichte Vorteile ohne jedoch den Vorsprung ausbauen zu können.

Nach dem Seitenwechsel übernahmen dann die Gäste mehr und mehr das Kommando. In der 60. Minute erzielte Pirmin Ebert mit einem schön getretenen Freistoß den Treffer zum 2:2. Danach hatten beide Mannschaften Möglichkeiten den Siegtreffer zu erzielen. Die größte Chance hatte David Braun in der 66. Minute. Nachdem er den Torwart umspielte, konnte ein Weisbacher Spieler den Ball vor der Torlinie klären.

Da der SV Obrigheim sein Auswärtsspiel beim FC Mosbach verloren hat, überwintert die Spielgemeinschaft als Tabellenführer der Kreisklasse A.

Tabellenführer verliert Spitzenspiel

16. Spieltag - Kreisklasse A
27. November 2016


SG Dielbach/
Strümpfelbrunn 2

1 : 2
(1 : 1)


SV Waldmühlbach

Zum Topspiel der Kreisklasse A kamen viele Zuschauer, die nicht lange auf die ersten Highlights warten mussten. Nachdem in der ersten Minute ein Fernschuss der Einheimischen noch übers Tor ging, machte man es zwei Minuten später besser. Nach einem langen Ball auf die rechte Außenbahn spielten Kuhn und Koraqi Doppelpass und die anschließende flache Hereingabe verwertete Florian Helm zur Führung für die SG aus Waldbrunn.

Nach einer Viertelstunde gab es eine strittige Situation im Strafraum der Gäste, doch der Pfiff des Unparteiischen blieb aus. Von da ab erspielten sich die Gäste eine optische Überlegenheit, ohne jedoch zu klaren Torchancen zu kommen. Nach einer guten halben Stunde dann der Ausgleich. Steinbach schoss einen Freistoß aus ca. 18 m Entfernung über die Mauer ins kurze Eck. Kurz darauf die nächste Chance für Waldmühlbach, doch dieses Mal konnte die Abwehr klären.

Nach dem Wechsel zunächst das gleiche Bild. Waldmühlbach war die aktivere Mannschaft und hätte durch Steinbach die Führung erzielen können, doch Keeper Köhler und wenig später ein Abwehrspieler konnten dies verhindern. Die Platzherren waren in dieser Zeit zu passiv und versuchten meist durch lange Pässe zum Erfolg zu kommen. In der 70. Minute war es dann soweit. Einen Freistoß der Gäste konnte man noch klären, doch die anschließende Flanke köpfte der freistehende Stürmer zur Führung in die Maschen. Waldmühlbach zog sich nun zurück, die SG drückte auf den Ausgleich. Doch so richtige klare Chancen wollten sich nicht ergeben. Fern- und Freistöße sollten zum Erfolg führen, leider jedoch vergeblich.

So blieb es am Ende bei einem glücklichen, aber nicht unverdientem Sieg der Gäste. Trotz dieser Niederlage gegen den Tabellendritten bleibt die SG Dielbach / Strümpfelbrunn II Tabellenführer der Kreisklasse A.

SG Dielbach/Strümpfelbrunn ist Herbstmeister

Vier Punkte Vorsprung nach schwerem Auswärtsspiel

15. Spieltag - Kreisklasse A
20. November 2016


SG Auerbach

1 : 2
(1 : 1)


SG Dielbach/
Strümpfelbrunn 2

Die SG Dielbach/Strümpfelbrunn ist Herbstmeister der Kreisklasse A Mosbach.

Mit einem schwer erkämpften, aber letztendlich verdienten Auswärtssieg steht man vor dem letzten Vorrundenspiel mit vier Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze. Die Gäste machte in der ersten Spielhälfte zu wenig aus den größeren Spielanteilen. Lediglich Luca Beisel traf mit einem Freistoß in der 33. Spielminute zum 0:1, dies allerdings mit tätiger Mithilfe des Torwarts der Gastgeber. Die Führung hielt allerdings nur bis zur 40. Spielminute. Auerbach konnte nach einem überlegt vorgetragenen Angriff zum 1:1-Pausenstand ausgleichen.

In der zweiten Spielhälfte erspielten sich die Gäste nach der Einwechslung von Max Vogel in der 62. Minute deutliche Vorteile. Folge der Überlegenheit das 1:2 in der 70. Minute. Lucas Hehl setzte sich auf der rechten Seite durch, seine Hereingabe verwandelte Florin Helm zur Führung. Danach wurde es jedoch versäumt mehrere Chancen zur Entscheidung des Spieles zu nutzen. Auf der Gegenseite ließen auch die Gastgeber eine Großchance liegen, sodass es beim 1:2 blieb.

Zehn Tore im Spitzenspiel

14. Spieltag - Kreisklasse A
13. November 2016


TSV Sulzbach

4 : 6
(2 : 4)


SG Dielbach/
Strümpfelbrunn 2

Einen Tag der offenen Tür bzw. des offenen Tores erlebten die Zuschauer beim Spitzenspiel der Kreisklasse A in Sulzbach.

Bereits in der zweiten Spielminute wurde der Torreigen durch die Gastgeber eröffnet, indem eine Flanke durch eine Direktabnahme verwandelt wurde. Der TSV agierte in der Folgezeit druckvoller als die Gäste. In der 11. Spielminute dann dennoch der Ausgleich zum 1:1. Adrian Kuhn erlief sich einen Fehlpass, umspielte den letzten Gegenspieler und traf ins lange Eck. Nur drei Minuten später das 1:2. Wieder war Kuhn der Ausgangspunkt. Seine Hereingabe von rechts vollendete Sebastian Huß. Die Führung hielt allerdings nur rund zehn Minuten. Ein Eigentor verhalf den Gastgebern zum Ausgleich. Die Spielgemeinschaft vom Winterhauch ließ sich dadurch jedoch nicht beeindrucken, sondern erzielte durch zwei weitere Treffer von Huß in der 34. und 40. Minute eine komfortable Halbzeitführung.

Der TSV Sulzbach erhöhte nach Seitenwechsel den Druck, ohne jedoch daraus Kapital schlagen zu können. Besser machte es die SG. Nach einem Konter in der 56. Minute konnte Florian Helm nur durch ein Foul im Strafraum gebremst werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Luca Beisel zum 2:5. Allerdings machten es dann die Gäste nochmals spannend, indem sie durch Nachlässigkeiten in der Abwehr zwei weitere Gegentreffer in der 64. und 73. Minute zulassen mussten. Die Entscheidung fiel dann in der 82. Minute. Einen an Niklas Kappes verschuldeten Foulelfmeter verwertete wiederum Beisel zum 4:6.

Alles in allem ein verdienter Auswärtssieg der Spielgemeinschaft der vor allem der starken Angriffsreihe zu verdanken ist.

SV Obrigheim schlägt Waldbrunner Tabellenführer

13. Spieltag - Kreisklasse A
06. November 2016


SV Germania
Obrigheim

3 : 0
(0 : 0)


SG Dielbach/
Strümpfelbrunn 2

Im Spitzenspiel der Kreisklasse A Mosbach unterlag die Spielgemeinschaft mit 3:0-Toren, wobei das deutliche Ergebnis nicht ganz den Kräfteverhältnissen während der 90-minütigen Spielzeit entsprach.

Zu Beginn der Partie egalisierten sich beide Mannschaften. Mitte der ersten Spielhälfte erspielten sich die Gäste Vorteile und kamen zu einigen Möglichkeiten. So scheiterte Adrian Kuhn in der 26. Spielminute nur knapp am gut reagierenden SVO-Torhüter und wenig später setzte Patrick Springer eine Volleyabnahme in die Wolken. Auf der Gegenseite ließ die Gästeabwehr keine Torchancen der Obrigheimer zu.

Nach dem Seitenwechsel dann völlig überraschend der Führungstreffer für die Gastgeber nach eine Unaufmerksamkeit in der Abwehr der SG. In der 52. Spielminute musste David Galm verletzungsbedingt durch Lucas Hehl ersetzt werden und etwas später wurde mit Florian Helm ein zusätzlicher Stürmer für Patrick Springer eingewechselt. Den nächsten Treffer erzielten jedoch die Gastgeber in der 64. Spielminute durch einen sehenswerten Kopfball ihres Spielertrainers Christoph Bender. Vielleicht hätte das Spiel noch eine Wendung erfahren, wenn der kurz zuvor eingewechselte Sebastian Huß seine Großchance in der 70. Minute genutzt hätte. Gegen die anrennenden Gäste kamen die Obrigheimer ihrerseits zu einigen guten Konterchancen, von denen eine in der 85. Minute zum 3:0-Endstand verwertet wurde.

Aufgrund der Effektivität bei bei der Chancenverwertung war es ein letztendlich verdienter Sieg des SV Obrigheim.

Untermenü

Copyright (c) SV Frisch-Auf Dielbach e.V. 2016. All rights reserved.
Designed by themescreative.com